BHKW Anwendungsfelder

Perfekte Anwendungsgebiete für Blockheizkraftwerke

Austausch bestehender Wärmeerzeuger durch BHKW und Spitzenlastkessel oder Übernahme der Wärmegrundlast durch ein BHKW bei Nutzung vorhandener Wärmeerzeuger für:

  • Gewerbebetriebe/Industrie/Produktion
  • Hotels
  • Hallen- / Freizeitbädern
  • Freizeitsportanlagen / Fitnessclubs
  • Alten und Pflegeheime
  • Schulen
  • Krankenhäuser
  • Wohngebäude
  • Bürogebäude

OPTIMALE VORAUSSETZUNGEN FÜR EINEN WIRTSCHAFTLICHEN BETRIEB

  • Hoher Grundwärmebedarf
  • Hoher Strombedarf
  • Durch hohen Eigenverbrauch verbessert sich die Wirtschaftlichkeit erheblich
  • Platzbedarf für BHKW und Pufferspeicher

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

  • Räumliche Einbindung ins Gebäude oder Außenaufstellung im Container
  • Hydraulische Einbindung ins bestehende Heizungssystem/Neubau
  • Elektrische Einbindung durch eigenen Zählerschrank für Messungen ins öffentliche Netz- und Eigenverbrauch, Zweirichtungszähler
  • Steuerungstechnische Einbindung zur Kontrolle und Service ( Zugang ISDN)
  • Abgastechnische Einbindung

WIRTSCHAFTLICHKEIT VON BHKW-ANLAGEN

  • Gut geplante BHKW Anlagen erreichen erhebliche Einsparungen und kurze Amortisationszeiten.
  • Insbesondere das 2002 eingeführte, 2009 erstmals und zuletzt 2016 novellierte KWK-Gesetz hat die Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen deutlich verbessert.
  • Seit dessen Einführung wird während der Förderdauer in das Netz eingespeister Strom mit dem an der Strombörse EEX ermittelten Baseload-Preis des Vorquartals und einem KWK-Zuschlag vergütet. Seit der ersten Novellierung erhalten BHKW-Betreiber auch für im Objekte verbrauchten BHKW-Strom den KWK-Zuschlag.
  • Die 2016 in Kraft getretene Novellierung hat das Ausbauziel des KWK-Anteils an der Stromerzeugung von gut 15% in 2011 auf 25% in 2020 gesetzlich festgeschrieben. Es beinhaltet zahlreiche Vereinfachungen und Klarstellungen, eine Anhebung der Fördersätze, die Einführung einer neuen KWK-Zuschlagsklasse sowie die Förderung von Speichern, Netzen und Modernisierungen.

Oder rufen Sie Herrn Höchst an unter:

Telefon:  04503-892 75 89

Mobil:      0170/188 68 83